Leseprobe

KLIPP KLAPP ... und du bist tot!

»Elisabeth Schwintowsky?« Ihr Herz rutschte in die Hose. Unsicher erhob sie sich von ihrem Stuhl und überlegte, warum es eigentlich hieß: Ein Herz rutscht in die Hose. Es klopfte vielmehr laut in ihrer Brust. Mit ihrer Hose war soweit alles in Ordnung. Aber diese verdammte Bluse ... Weshalb hatte sie auch auf ihre Schwester gehört? Emmi war es gewesen, die sie vor zwei Stunden zu diesem engen Ding überredet hatte. Bei jedem Herzschlag drohte ein Knopf abzuplatzen.

Ein bisschen Sex kann nicht schaden. Blödsinn!

 

 

Zum Buch:

 

Strafversetzung!

Lisbeth Schwintowsky, engagierte Kriminalkommissarin mit Herz und Hirn, wird unversehens in die tiefste Provinz katapultiert. Adieu Berlin, willkommen Brandenburg! Doch was zunächst wie ein persönlicher und beruflicher Rückschlag erscheint, entpuppt sich schnell als das genaue Gegenteil. Lisbeth trifft auf unkonventionelle, liebenswürdige Kollegen, umgeben von einem Sumpf aus Intrigen und düsteren Machenschaften. Im Mühlbach wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt, bald stößt das Ermittlerteam auf einen zwielichtigen Bürgermeister, die verhaltensgestörte Sandra und ein trauriges Familiengeheimnis …

 

Mari März präsentiert mit »KLIPP KLAPP … und du bist tot!« einen vielschichtigen, unterhaltsamen Thriller mit Regionalkolorit, Berliner Charme und humorvoll-satirischer Gesellschaftskritik. 

Das Buch kaufen ...

 

Wie wird ein Mensch zum Mörder?

Der Typ war unheimlich. Er schien ein Arschloch zu sein. Und doch faszinierte er mich auf eine Art, die mir später zum Verhängnis werden sollte. Denn so schnell, wie er damals verschwunden war, tauchte er vor einigen Tagen wieder auf ... kurz bevor die Frau im Mühlbach gefunden wurde.

 

Was kann eine menschliche Seele ertragen, bevor sie zerbricht?

Seine Gedanken drehten sich im Kreis – wie in einer Zeitmaschine. Der Raum, die Polizistin … alles verschwand im Nebel der Erinnerung. Er war wieder elf Jahre alt. 1986. Das Jahr, in dem sich sein Leben auf gravierende Weise verändern sollte.

 

 

Mari März ist Mitglied bei Writers Online
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mari März (2013 - 2018)