ZEITWENDE

Sinnhaftes & Gereimtes

 

Schneller!

Weiter!

Nur nicht zurückschauen!

Immer im Kreis.

Die Zeit ist gefangen

in einem Hamsterrad der Ewigkeit.

 

Termine.

Deadlines.

Nur nicht zu spät kommen!

Immer im Stress.

Wir sind gefangen

in einer Endlosschleife der Ansprüche.

 

STOPP!

Stillstand!

Isolation!

Was bedeutet Zeit im Nirwana der Angst?

Die Welt ist gefangen

im Strudel der globalen Ernüchterung.

 

Hamstern!

Jammern!

Verschwörungstheorien!

Das Haupt der Schöpfung ist leer.

Wir klammern uns an Götzenbilder,

unser Spiegelbild trägt keine Krone mehr.

 

Zeit für das Wie. Zeit für das Was. Zeit für das Wohin.

Wie soll ich leben? Was macht mich glücklich? Weiß ich, wer ich bin?

 

Chancen!

Taten!

Helden des Alltags!

Wer oder was ist relevant fürs System?

Gemeinschaft ist, was uns längst verbindet.

Nur konnten wir das bisher nicht sehn.

 

Länder!

Menschen!

Was ist die Welt?

Erkenntnis frohlockt – es ist noch nicht zu spät.

Entschleunigung bringt uns die Kraft des Wandels.

Wir drehen uns nicht mehr, aber mit uns der Planet.

 

Zeit für das Wie. Zeit für das Was. Zeit für das Wohin.

Wie soll ich leben? Was macht mich glücklich? Weiß ich, wer ich bin?

 

Die Zeit ist da, schon immer gewesen.

Die Uhr tickt für jeden gleich.

Was fangen wir an, ist die Menschheit genesen.

Wohin wird die Reise geh’n?

 

Schneller, weiter sind Begriffe von gestern.

Heute zählt nicht das Wann.

Zeit für das Wie. Zeit für das Was.

Zeit für einen neuen Plan.

 

So will ich leben. Das macht mich glücklich. Ich weiß jetzt, wer ich bin.

 

 

»ZEITWENDE« - MARI MÄRZ © 2020