DANNY

Meine mordslustige Geschichte ...

Rebecca

Rezension aus Deutschland vom 19. Mai 2021

DANNY ist eine Kurzgeschichte von Mari März, die im Rahmen der Vereinigung die "Mordslustigen" entstanden ist. Und was soll ich sagen? Die Autorin trifft hier wieder genau meinen Geschmack. Bitterböse und unbarmherzig erlebt der Womanizer Danny, dass sich die Frauen zum Glück nicht alles bieten lassen. Denn eine schlägt erbarmungslos zurück. Mega mega mega, aber leider fast zu kurz.
 
Yvonne Fritz
Rezension aus Deutschland vom 23. April 2021
Rache ,oh was für ein böses Wort. Sagen wir so. Hier zeigt sich ,wie clever Frau sein kann. Man sollte nie unterschätzen, wie anregend Fantasie umgesetzt werden kann.
Oh Danny, du selbstverliebter Gockel. Grübelst du noch oder schreist du schon?
Herrlich, genial ,ich feiere diese Kurzgeschichte.
Danke Mari März. Die Gedanken sind frei.
 
Beate
Rezension aus Deutschland vom 6. Mai 2021
 
Da ich bereits schon Bücher der Autorin Mari März kenne und diese richtig toll finde, war ich natürlich super neugierig auf diese Kurzgeschichte. Die Autorin bekam von der Autorenvereinigung Die Mordslustigen die Vorgabe, eine Geschichte mit dem Untertitel „Blind Date mit dem Tod“ zu beschreiben, ebenso sollte das Wort „mordslustig“ und ein Autor darin vorkommen.
Was daraus entstand, macht einfach Spaß. Das Buch sollte eine Lehre für die Männerwelt sein, sich nie mit den Frauen anzulegen.
Diese Kurzgeschichte lässt sich so schnell lesen, dass es wirklich ein genüsslicher Vertreib für zwischendurch ist. Humorvoll, klischeebehaftet und einfach machomäßig gut. Ich bekomme jetzt noch ein Grinsen ins Gesicht, wenn ich mir Großkotz Danny vorstelle und gleichzeitig ist mein einziger Wermutstropfen ist, dass ich mir nun mehr von ihm wünsche.
Mein Appell geht an die Leserinnen: Schnappt euch diese Geschichte, genießt sie und vor allem: genießt das Leben.
 
Allys Bücherblog
Rezension aus Deutschland vom 24. April 2021
 
Eine Kurzgeschichte im Rahmen der Aktionen Der Mordslustigen. Ich liege immernoch vor Lachen. Gott Mari will man nicht als Feind haben. Also Männer die ihr Mari in der Vergangenheit verarscht habt geht in Deckung. Der gute Danny ist ein paradebeispiel für ein wirklich widerlichen Typ Mann. Und ja also ich gebe zu bis zum Schluss wäre ich nicht darauf gekommen wer der oder die auftraggeber/in ist. Aber zwei Sachen müsste ich noch wissen... funktioniert das Capsaicin wirklich ? und wo kann ich mich für das Team bewerben. Das wäre ein traumjob.
Eine super ehrliche und um keine Worte verlegene Kurzgeschichte die mich super unterhalten hat. Der schreibstil ist flüssig und angenehm zulesen und trotz der Kürze hat die Story alles was sie braucht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für euch.
 
Ilona Dux
Rezension aus Deutschland vom 26. April 2021
 
Ich liebe ja den Humor von Mari März und welche Frau kennt nicht mindestens einen Mann der wie Danny tickt? So gut wie jede Frau hätte es so einem Chauvinisten doch gerne Mal heimgezahlt oder nicht?
Hier wird sehr suptil und ganz nach Frauenmethode Rache geübt.
Und wenn Man(n) denkt schlimmer geht es nicht... Ja dann sind wir ungefähr bei der Hälfte angekommen.
Ich gab diese Kurzgeschichte gefeiert. In so kurzer Zeit hat Mari März es geschafft den absoluten Obermascho zu zeichnen und auch einen sehr gelungenen Racheplan auszuarbeiten.
Ich habe mich wirklich königlich amüsiert.